Roland Pöllnitz

Im Rausch des Daseins

230 Seiten broschiert
Format A5
Cherusker Verlag (2015)
ISBN 978-1-3264-0352-2
16,00 €

Bestellung

Roland Pöllnitz ist ein Volksdichter, der seine Umgebung mit allen fünf Sinnen in sich einsaugt, in seiner Seele filtert, um sie dann aus seinem Herzen heraus in ihrer poetischen Gestalt aufs Papier zu bringen. Aus dieser Quelle stammen zahlreiche Gedichte, diverse Erzählungen und einige Romane. Der 1958 nahe Magdeburg geborene Autor blickt auf ein buntes Leben zurück. Doch nun befindet er sich auf dem Dichterpfad, der von den Blüten der Poesie gesäumt wird. Er braucht sie nur noch zu pflücken. Mit seinem 15. Gedichtband "Im Rausch des Daseins" nimmt er seine Leser mit auf einen Naturlehrpfad durch den Frühling, den Sommer, den Herbst und den Winter. Viele seiner Zeilen sind Aquarelle, aus denen malerische Zartheit und liebevolle Zärtlichkeit spricht. Seine Liebesgedichte sind nett, bisweilen heiter, ab und zu ernst, dann wieder mit einem Augenzwinkern versehen. So beschreibt er die Emotionen, Zweifel und Leidenschaften, die jeder schon einmal erlebt hat.